Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs der Schwimmabteilung

              

Konzept zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes

                                               der Schwimmabteilung des TuS Ebstorf

 

Die Schwimmabteilung des TuS Ebstorf wird den Trainingsbetrieb im Freibad, angepasst an die Vorschriften während der Corona Pandemie, wieder aufnehmen.

Es handelt sich durchschnittlich um 16 Kinder und Jugendliche, die am wöchentlichen Training teilnehmen. Die Gruppe wird von zwei Trainern auf zwei 50 m Bahnen trainiert.

Eine Teilnehmerliste mit den Namen, Anschriften und Telefonnummern der Schwimmteilnehmer und Trainer ist im Bad zu hinterlegen.

Um den Mindestabstand von 2 m im Becken zu gewährleisten wird auf abgetrennten Doppelbahn (Innenbahn) trainiert, damit die Schwimmer und Schwimmerinnen auf der einen Seite hin- und auf der anderen Seite der Doppelbahn zurückschwimmen können (Kreisverkehr)

Körperliche Kontakte sind auszuschließen.

Die Schwimmer und Schwimmerinnen benutzen keine Duschen.

Die mobilen Umkleidekabinen im Freien können genutzt werden.

In den vorgegebenen Bereichen des Bades wird der Mund/ Nasenschutz getragen.

Die einzelnen Gruppen gehen jeweils geschlossen, mit Abstandseinhaltung ins Bad.

Das Bilden von Grüppchen vor und im Freibad ist untersagt.

Die Trainer tragen während des Trainings einen Mund-Nasenschutz, wenn der Sicherheitsabstand von 1,50 m nicht eingehalten werden kann.

Eine Teilnehmerliste wird für jede Trainingseinheit und jede Gruppe geführt und bleibt in Verwahrung des jeweiligen Trainers. Die Listen werden nach 3 Wochen vernichtet.

Die Schwimmer und Schwimmerinnen und die Eltern werden schriftlich über die Verhaltens- und Hygieneregeln und zusätzlich über die allgemeinen Verhaltens- und Hygieneregeln des Freibades informiert. Diese Unterweisungen müssen mit der Unterschrift protokolliert werden.

Login