TuS Ebstorf sucht ehemalige Judokas

Alte Pässe als sportliche Erinnerung

„Wir haben in den Ferien aufgeräumt und viele alte Judopässe gefunden. Sie gehören Sportlern, die bereits bei Familie Pohl gekämpft oder auch bei deren Nachfolger Dieter Warnecke trainiert haben“, informiert die stellvertretende Abteilungsleiterin Nicole Brandt. Gern werden alte Sportpässe als Erinnerung an eine schöne Zeit aufgehoben oder motivieren gleich dazu, wieder in den Sport einzusteigen. „Die Pässe liegen ab Dienstag, 1. September in der Geschäftsstelle des TuS Ebstorf bereit und können gegen Vorlage eines Ausweises abgeholt werden.“  Öffnungszeiten sind Dienstag von 10 bis 12 Uhr und Freitag von 16 bis 18 Uhr. Andernfalls werden sie ab Januar 2021 zum Verband nach Hannover gegeben. „Wir freuen uns aber auf ganz viele Wieder-Starter!“

LG Monika

Login